Ausbildung im Motorflug

Was immer du tun kannst oder träumst,
es tun zu können, fang damit an!
J. W. v. Goethe
 

   

Möchten Sie Ihren Traum vom Fliegen verwirklichen? Unsere Fluglehrer helfen Ihnen dabei. Den Zeitplan bestimmen Sie selbst. Sie benötigen keine Vorkenntnisse, wir bringen Ihnen alles bei. Das Mindestalter bei Beginn der Ausbildung beträgt
17 Jahre.

Die europäische Luftfahrtbehörde EASA (European Aviation Safety Agency) ist verantwortlich für die europaweit einheitliche Regulierung der Luftfahrt. In der EU-Verordnung 1178/2011 sind im Teil-FCL die PPL-Berechtigungen und im Teil-Med die Anforderungen an die Tauglichkeit festgehalten. Der Einführungstermin für das Inkrafttreten der Vorschriften ist der 08. April 2013. Nach einer Übergangsphase, die am 08. April 2018 enden wird, sollen alle Teile des neuen Lizenzwesens umgesetzt worden sein.

 

Eine Privatpilotenausbildung im Motorflug wird nach den neuen Vorschriften in einen
PPL(A) nach Teil-FCL oder einen LAPL(A)= Light Aircraft Pilot License münden.

 

Der PPL(A) nach Teil-FCL entspricht im Wesentlichen dem PPL(A) nach JAR-FCL, er berechtigt zum Führen von EASA-zugelassenen Flugzeugen weltweit und ist ICAO-konform.

 

Der LAPL(A) ist mit weniger Aufwand zu erreichen, berechtigt zum Führen von EASA-Flugzeugen ausschließlich in EASA-Ländern und ist nicht ICAO-konform. Die Lizenz ist beschränkt auf einmotorige kolbengetriebene Flugzeuge mit max. 2000 kg MTOW und max. 4 Personen an Bord. Passagiere dürfen erst nach 10 Stunden Erfahrung als PIC mitgenommen werden.

 

 

Bitte Bilder anklicken

      PPL(A)                     LAPL(A)                 Nachtflug

Hier finden Sie uns:

Öffnungszeiten

Sie erreichen uns täglich
zwischen 9 und 20 Uhr, im Winter bis 16:30 Uhr.

Aktuelles

Fliegen lernen -

Einstieg jederzeit.

   

Links

Sie sind Besucher Nr.:

Zuletzt aktualisiert: 12.04.2017